Springe zum Inhalt

Satzung

Satzung des Darkover Convention e.V.

§ 1 Name Sitz und Eintragung

Der Verein führt den Namen „Darkover Convention“, hat seinen Sitz in Bonn und soll in das Vereinsregister eingetragen werden. Nach erfolgter Eintragung im Vereinsregister führt er den Zusatz „e.V.“ Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 2 Zweck des Vereins

Zweck des Vereins ist die Organisation von Fan-Treffen mit Arbeitsgruppen und interaktivem Theater ohne Drehbuch und Zuschauer in einem durch den Romanzyklus „Darkover“ von Marion Zimmer Bradley bestimmten Ambiente.

§ 3 Erwerb der Mitgliedschaft

Mitglied kann jede natürliche Person werden, die das 16. Lebensjahr vollendet hat. Über den schriftlichen Aufnahmeantrag entscheidet der Vorstand. Die Mitgliedschaft ist erworben, wenn die Beitrittserklärung durch einfachen Mehrheitsbeschluss angenommen ist und fällige Beiträge bezahlt worden sind. Der Verein besitzt aktive und passive Mitglieder. Minderjährige benötigen für den Eintritt die Zustimmung des Personensorgeberechtigten; der Aufnahmeantrag ist auch von diesem zu unterzeichnen. Der Personensorgeberechtigte verpflichten sich damit zur Zahlung der Mitgliedesbeiträge für den Minderjährigen.

§ 4 Beendigung der Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft endet durch Tod, Austritt, Ausschluss oder Streichung von der Mitgliederliste.

(1) Austritt

Der Austritt aus dem Verein ist unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von vier Wochenzulässig. Er erfolgt durch schriftliche Erklärung gegenüber einem Mitglied des Vorstandes. Bei beschränkt Geschäftsfähigen ist die Austrittserklärung auch von dem Personensorgeberechtigten zu unterschreiben.

(2) Ausschluss

Ein Mitglied kann aus wichtigem Grund durch Beschluss der Mitgliederversammlung aus dem Verein ausgeschlossen werden. Vor der Beschlussfassung ist dem Mitglied Gelegenheit zu geben, sich persönlich vor der Mitgliederversammlung oder schriftlich zu rechtfertigen. Der Beschluss über den Ausschluss ist mit Gründen zu versehen und dem Mitglied bekannt zu machen.

(3) Streichung aus der Mitgliederliste

Ein Mitglied kann durch Beschluss des Vorstandes von der Mitgliederliste gestrichen werden, wenn es trotz zweimaliger schriftlicher Mahnung mit der Zahlung von Mitgliedbeiträgen im Rückstand ist. Für die Streichung ist der Beschluss des Vorstandes ausreichend. Der Beschluss des Vorstandes über die Streichung muss den Mitgliedern mitgeteilt werden.

§ 5 Mitgliedsbeitrag

a) Der Mitgliedsbeitrag wird von der Mitgliederversammlung festgesetzt. Er ist einmal im Jahr im Voraus bis zum 31.03. zu entrichten.

b) Neumitglieder müssen innerhalb von 4 Wochen nach Eintritt den ersten Jahresbeitrag entrichten.

c) Bei unterjährigem Vereinseintritt oder Vereinsaustritt wird für das entsprechende Jahr der volle Beitrag erhaben.

Zur Finanzierung besonderer Vorhaben können Umlagen erhoben werden, deren Festsetzung der Mitgliederversammlung obliegt.

§ 6 Vorstand

Der Vorstand besteht aus:

- dem 1. Vorsitzenden

- zwei Beisitzern (stellvertretenden Vorsitzenden)

- dem Schatzmeister

Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind der 1. Vorsitzende und die beiden Beisitzer, ein jeder von ihnen ist einzeln zur Vertretung des Vereins berechtigt. Die Mitglieder des Vorstandes müssen Vereinsmitglieder sein.

Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung auf die Dauer von einem Jahr gewählt; er bleibt jedoch auch nach Ablauf der Amtszeit bis zur Neuwahl des Vorstandes im Amt.

§ 7 Mitgliederversammlung

Die ordentliche Mitgliederversammlung findet jährlich statt. Sie soll während der in §2 benannten Fan-Treffen (Frühjahrsconvention, Novemberconvention) stattfinden.

Ausserdem muss die Mitgliederversammlung einberufen werden, wenn das Interesse des Vereins es erfordert oder wenn die Einberufung von einem Fünftel der Mitglieder unter Angabe des Zweckes und Gründe vom Vorstand schriftlich verlangt wird. Außerordentliche Mitgliederversammlungen können auch virtuell (Chat) abgehalten werden.

§ 8 Berufung der Mitgliederversammlung

Jede Mitgliederversammlung wird vom 1. Vorsitzenden oder einem Beisitzer unter Einhaltung einer Einladungsfrist von zwei Wochen in Textform oder mündlich einberufen.

Dabei ist die vom Vorstand festgesetzte Tagesordnung mitzuteilen. Die Einberufung pereMail ist ausdrücklich zulässig. Für die Hinterlegung einer gültigen eMail-Adresse beim Verein ist das Vereinsmitglied verantwortlich.

§ 9 Beschlussfassung

Die Mitgliederversammlung wird vom 1.Vorsitzenden, bei dessen Verhinderung von einem Beisitzer geleitet. Sind auch diese verhindert, wählt die Mitgliederversammlung aus ihrer Mitte den Versammlungsleiter. Die Mitgliederversammlung kann eine Ergänzung der vom Vorstand festgesetzten Tagesordnung beschließen.

Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, wenn mindestens ¼ der stimmberechtigtenMitglieder des Vereins anwesend sind.

Soweit die Satzung nichts anderes bestimmt, entscheidet bei der Beschlussfassung der Mitgliederversammlung die Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen; Stimmenthaltungen bleiben daher außer Betracht. Zur Änderung der Satzung ist eine Mehrheit von zwei Dritteln, zur Änderung des Vereinszwecks und der Auflösung des Vereins ist eine Mehrheit von neun Zehnteln der abgegebenen Stimmen erforderlich.

Die Art der Abstimmung wird grundsätzlich vom Versammlungsleiter festgesetzt.

§ 10 Beurkundung der Versammlungsbeschlüsse

Die Beschlüsse der Mitgliederversammlung sind in einem Protokoll festzuhalten und von dem jeweiligen Veranstaltungsleiter zu unterschreiben. Dabei sollen Ort und Zeit der Versammlung sowie das jeweilige Abstimmungsergebnis festgehalten werden.

§ 11 Auflösung des Vereins

Der Verein kann durch Beschluss der Mitgliederversammlung aufgelöst werden. Sofern die Mitgliederversammlung nicht anders beschließt, sind der 1. Vorsitzende und die Beisitzer die gemeinsam vertretungsberechtigten Liquidatoren. Dies gilt entsprechend für den Fall, dass der Verein aus einem anderen Grund aufgelöst wird oder seine Rechtsfähigkeit verliert.

§ 12 Errichtung der Satzung

Diese Satzung wurde bei der Gründungsversammlung am 16.12.2006 errichtet.


- § 4 Abs. 2 der Satzung wurde nach Hinweis des eintragenden Amtsgerichts Bonn vom 05.01.2007 durch Beschluss der Gründungsmitglieder im Umlaufverfahren am 10./11.01.2007 wie folgt geändert: nach den Worten „Ein Mitglied kann“ wurden die Worte „aus wichtigem Grund“ eingefügt.

- § 5 der Satzung wurde nach Antrag des Vereinsmitgliedes Robert Blau durch Beschluss der Mitgliederversammlung vom 30.10.2009 in Mühlhausen/Thüringen wie folgt geändert: Der Abschnitt: „Der Jahresbeitrag wird von der Mitgliederversammlung festgesetzt. Er ist einmal im Jahr im Voraus zu entrichten.“ wurde ersetzt durch: „

  1. a) Der Mitgliedsbeitrag wird von der Mitgliederversammlung festgesetzt. Er ist einmal im Jahr im Voraus bis zum 31.03. zu entrichten.
  2. b) Neumitglieder müssen innerhalb von 4 Wochen nach Eintritt den ersten Jahresbeitrag entrichten.
  3. c) Bei unterjährigem Vereinseintritt oder Vereinsaustritt wird für das entsprechende Jahr der volle Beitrag erhaben.“

- § 7 der Satzung wurde nach Antrag des Vereinsmitgliedes Robert Blau durch Beschluss der Mitgliederversammlung vom 30.10.2009 in Mühlhausen/Thüringen wie folgt geändert: Der Abschnitt: „Die ordentliche Mitgliederversammlung findet jährlich statt. Sie soll während der Frühjahrsconvention stattfinden.“ wurde ersetzt durch: “Die ordentliche Mitgliederversammlung findet jährlich statt. Sie soll während der in 2 benannten Fan- Treffen (Frühjahrsconvention, Novemberconvention) stattfinden.“

- § 8 der Satzung wurde nach Antrag des Vereinsmitgliedes Robert Blau durch Beschluss der Mitgliederversammlung vom 30.10.2009 in Mühlhausen/Thüringen wie folgt geändert: Der Abschnitt: „ Jede Mitgliederversammlung wird vom 1. Vorsitzenden oder einem Beisitzer unter Einhaltung einer Einladungsfrist von zwei Wochen in Textform oder mündlich einberufen. Dabei ist die vom Vorstand festgesetzte Tagesordnung mitzuteilen.“ wurde durch den Zusatz: „ Die Einberufung per E-Mail ist ausdrücklich zulässig. Für die Hinterlegung einer gültigen E-Mail-Adresse beim Verein ist das Vereinsmitglied verantwortlich.“ ergänzt.

- § 5 der Satzung wurde auf der Mitgliederversammlung vom 10.11.2017 in Wülmersen, 34388 Trendelburg wie folgt geändert: Der Abschnitt: § 5 a) „Der Mitgliedsbeitrag wird von der Mitgliederversammlung festgesetzt. Er ist einmal im Jahr im Voraus bis zum 31.03. zu entrichten.“ wurde ergänzt durch: „Der Mitgliedsbeitrag wird von der Mitgliederversammlung festgesetzt. Er ist einmal im Jahr unaufgefordert im Voraus bis zum 30.04. eines jeden Jahres, spätestens jedoch zur Frühjahrsconvention, zu entrichten. Entscheidend für die Rechtzeitigkeit der Zahlung ist das Datum des Zahlungseingangs auf dem Vereinskonto. Bei Zahlungsverzug (ab 01.05. des jeweiligen Jahres) wird eine Verzugsgebühr von 1,00 € pro angefangenem Jahr des Verzugs fällig.

  1. b) Neumitglieder müssen innerhalb von 4 Wochen nach Eintritt den ersten Jahresbeitrag entrichten.
  2. c) Bei unterjährigem Vereinseintritt oder Vereinsaustritt wird für das entsprechende Jahr der volle Beitrag erhaben.“

Wülmersen, 10.11.2017

Jeanne Menke, 1.Vorsitzende